Warenkorb

0 0,00 €
Produkt Anz Preis
Versandkosten 0,00 €
Gesamtsumme 0,00 €

Wein - der Botschafter des Landes!

Im Jahre 1974 wird die Wertsteigerung des Weinbestands von San Marino eingeleitet.

Und 1979 gründete der Staat den Vorläufer des heutigen Consorzios  - als Versuchsbetrieb zur Rückgewinnung des autochthonen Weinbauerbes und zur Konservierung reiner Klone.Daraufhin verbünden sich die über die Bedeutung dieser Nutzbarmachung bewussten Weinbauern und schaffen so eine neue Genossenschaft - das Consorzo Vini tipici di San Marino.

1986 wird das Gesetz zum Weinbau und der Weinherstellung und die Kennzeichnung „Identificatione di Origine eingeführt.

Dadurch definiert werden alle  Aspekte der Herstellungskette:

  • das Produktions- Gebiet 
  • die Weinbautechnik 
  • der  Weinlesezeitraum 
  • die Qualitätsmerkmale der Traube
  • die Qualitätsmerkmale der Weine

Momentan werden auf einer Gesamtfläche von ca. 250 ha Land Weintrauben angebaut - zu 65% rote Trauben(v.a. Sangiovese) zu 28% weiße Trauben (v.a. Biancale) und zu 7% Muskattellertrauben. Ein Großteil dieser Weinberge liegen am Osthang des Monte Titano auf zur Adria hin geneigten, durchschnittlich 15km vom Meer entfernten Geländen, die zwischen 100 und 400 Meter über dem Meeres-Spiegel liegen.

Die Weinbauern aus San Marino haben eine gemeinsame Basis: die Jahrhunderte alte Tradition, die Zähigkeit und die Leidenschaft mit der sie sich dem Weinbau widmen. Eine tiefe, gegenseitige Beziehung zwischen Mensch und Natur, die mit der Gewinnung nobler Weine belohnt wird und die dank ihrer hohen Qualität und Unverfälschtheit jede Art von Kochkunst aufwerten und abrunden können.

Die Qualitätsmarke "Identificazine d'Origine" schützt und steigert den Wert des Weinbaus von San Marino. Sie liefert dem Konsumenten eine Garantie über das Anbaugebiet und die besonderen agronomischen und önologischen Produktionsbedingungen und schützt-dank der ständigen Kontrolle durch die gesetzlich bestimmten Organe-die Endqualität der Produkte.